| News

Besonderer Tag im Kleinstheim Meppen

Gemeinschaftsprojekt und gemütlicher Ausklang statt regulärer Abschlussfeiern.

Im Kleinstheim Meppen der Backhaus Kinder- und Jugendhilfe (BKJH) gab es mit dem Schulabschluss des ältesten Bewohners, der erfolgreich die neunte Klasse beendete, und dem Ausbildungsabschluss einer Kollegin zur Erzieherin gleich zwei besondere Anlässe zum Feiern. Statt der regulären Abschlussfeiern, die in der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt stattfinden können, veranstalteten die jungen Menschen und Mitarbeiter_innen der Wohngruppe ihren eigenen besonderen Tag.
Dafür hatten sie sich ein Gemeinschaftsprojekt überlegt, bei dem alle fleißig mit anpackten und eigene Aufgaben übernahmen. Der Plan: eine Palette aus Holz zu gestalten, um sie mit Blumen auszuschmücken. Die Palette wurde mit viel Kraft und Ausdauer abgeschmirgelt, Blumenkästen wurden bepflanzt, Pflanzenstecker beschriftet und schließlich kam noch Farbe ins Spiel. Die jungen Menschen hatten viel Spaß und lernten nebenbei neue Pflanzen und Kräuter kennen und wofür diese verwendet werden können. Nebenbei kam auch das Fußballspielen nicht zu kurz.

Nach dem gestalterischen Teil wurde gemeinsam gegrillt und gegessen. Zudem bekam die Kollegin ein Geschenk zum erfolgreichen Abschluss als Erzieherin und als Dankeschön für ihre Unterstützung im Kleinstheim überreicht. Anschließend ließen die jungen Menschen und Mitarbeiter_innen den gelungenen Tag noch gemütlich bei einem Lagerfeuer mit Stockbrot ausklingen.
Eine schöne Einstimmung auf die Sommerferien!