Profifamilien®

Machen Sie Ihren Beruf zur Berufung!

In einer Profifamilie® (Erziehungsstelle) finden junge Menschen, die langfristig in der Kinder- und Jugendhilfe aufgenommen werden müssen, ein neues Zuhause. Sie nehmen als pädagogische Fachkraft ein oder zwei jungen Menschen in Ihr Haus und Ihre Familie auf.

Für junge Menschen, die dauerhaft nicht in ihrer Herkunftsfamilie leben können und trotz ihrer Vorgeschichte den Rahmen einer Familie akzeptieren können, ist die Vermittlung in eine Erziehungsstelle oft die geeignetste Hilfeform nach § 34 SGB VIII. In keiner anderen Form der stationären Erziehungshilfe ist eine so intensive Vermittlung von Bindung möglich.

Was unsere Profifamilien® ausmacht

Der Begriff Profifamilie® steht bei der BKJH für eine spezielle pädagogische und auf Unterstützung ausgelegte Konzeption für unsere Erziehungsstellen. So haben wir angesichts der herausfordernden Aufgabe, die diese Fachkräfte übernehmen, ein Konzept entworfen, das auf jahrelanger Praxiserfahrung und multiprofessionellem Fachwissen beruht und unter anderem eine intensive Vorbereitung und pädagogische Betreuung der Profifamilien®, der jungen Menschen und der Herkunftsfamilien umfasst. Dem gewichtigen Anspruch, den wir an unser Konzept stellen und die hohe Fachlichkeit, die unsere Bezugsgruppen mit dem Erziehungsstellen-Konzept der BKJH verbinden, wird der Begriff Profifamilie® gerecht.

Profifamilien® sind pädagogisch gut ausgebildet

Die jungen Menschen, die in der Kinder- und Jugendhilfe ein neues Zuhause finden, sind häufig traumatisiert und benötigen eine engmaschige und qualifizierte pädagogische Betreuung. Deswegen arbeiten bei uns nur ausgebildete pädagogische Fachkräfte! Diese weisen berufliche Qualifikation wie Erzieher_in, Heilerziehungspfleger_in, Heilpädagog_in oder Sozialpädagog_in auf. Unsere Profifamilien® leisten besonders verantwortungsvolle Arbeit und sind sozialversicherungspflichtig unter Bezug weitreichender Sozialleistungen fest angestellt. Vor der Aufnahme ihrer Tätigkeit werden sie in einem neunteiligen Kurs mit anschließendem Biographietag intensiv auf ihre neue berufliche Tätigkeit vorbereitet.

Profifamilie sein ist Familie und Job zugleich

Eine wichtige Besonderheit im Gegensatz zur Arbeit in anderen pädagogischen Bereichen ist, dass das eigene Zuhause zugleich auch der Arbeitsort ist. Das Zimmer, welches die Profifamilie® dem jungen Menschen zur Verfügung stellt und auch die Gemeinschaftsräume werden zur offiziellen „Erziehungsstelle“, die durch das Landesjugendamt abgenommen wird. Brandschutzbestimmungen und bestimmte Voraussetzungen, die dem Wohl des jungen Menschen dienen, müssen eingehalten werden. Da der junge Mensch nicht nur in das Zuhause, sondern auch in das Leben und die Familie der Profifamilie® aufgenommen wird, müssen alle Familienmitglieder zweifelsfrei hinter dieser Entscheidung stehen. Auch Alleinerziehende oder Fachkräfte, die in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft leben, können Kindern als Erziehungsstelle eine neue Heimat geben. Die Dynamiken, die durch den Einzug eines neuen Mitgliedes in die bestehende Familie entstehen können, nehmen wir dabei sehr genau in den Blick, um allen Familienmitglieder gerecht zu werden.

Pädagogische Betreuung und Unterstützung der Familien

Die pädagogische Arbeit im familiären Rahmen wird durch unsere Erziehungsleitungen eng begleitet und vorbereitet. So dienen ein neunteiliger Vorbereitungskurs, wöchentliche Treffen, individuelle Beratungen, Hausbesuche und Hilfe in Krisensituation der Unterstützung unserer Profifamilien® und der aufgenommen jungen Menschen. Die Planung und Umsetzung von Hilfeplangesprächen und Kontakten mit den Herkunftsfamilien wird ebenfalls durch die BKJH organisiert und findet in aller Regel auf dem Gelände der Einrichtung statt. Eine Profifamilie® ist für die jungen Menschen da – rund um die Uhr. Wir wissen, was unsere Erziehungsstellen leisten, und tun unser Möglichstes um sie zu unterstützen. Bspw. durch Unterstüzung im Krankheitsfall, die Organisation von Ferienfreizeiten oder die Nutzung unserer BKJH-Ferienhäuser.

»Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.«

Antoine de Saint-Exupéry

Für weitere Informationen kontaktieren Sie gerne die Bereichsleitung Ihrer Region oder schicken Sie uns eine schriftliche Bewerbung an bewerbung@backhaus.de.